Andalusien

Sevilla und Algodonales waren das Ziel des diesjährigen Wanderurlaubs in Andalusien. Neben schönen Touren, diesmal mit viel besserem Wetter als im letzten Jahr, hat uns die viertgrösste Stadt Spaniens mit ihrem quirligen Leben, den alten Bauten und schattigen Plätzen sehr gut gefallen. Ein Highlight des Urlaubs war der Flamenco-Abend mit dem Auftritt eines ganz bekannten Tänzers, aber nicht in Sevilla, sondern völlig ungeplant, im kleinen Dörfchen Algodonales. Der mit Spannung erwartete Caminito del Rey bot dagegen nur spektakuläre Aussichten und entpuppte sich wandertechnisch eher als eine Autobahn – mit viel Verkehr.

zum Album

 

aktuelle Trips

am liebsten unterwegs ...

Neues zu entdecken, andere Länder, Städte und Kulturen zu erleben, in der Fremde auf vertrauten Pfaden zu wandeln -Stichwort Mallorca- ist immer wieder eine Reise wert.

Und wenn man nach längerer oder auch nur kurzer Zeit wieder nach Hause kommt, sieht man die Heimat mit anderen Augen.