Am Glauberg

In der Wetterau weht oft ein rauher Wind, so auch beim schon lang geplanten Besuch der Keltenwelt am Glauberg. Draussen pfeift’s um alle Ecken, drinnen ist es behaglich; die Ausstellung allerdings enttäuscht, hier schlagen wohl nur Archäologenherzen höher. Wir sind schnell ‚durch‘ und bewundern die Archiktur des Museums, das wie ein rostiger Riegel aus dem Hang ragt. Am schönsten ist die Aussicht.

 

Futterstelle – Winter

Es hat ein bisschen gedauert, bis alle mitgekriegt haben, dass es hier was zu futtern gibt. Aber dann war der Andrang gross; wer kann, kommt in die obere Etage, andere sind pragmatisch und laben sich an dem, was auf den Boden fällt – Mäuse, Spechte, Tauben, Eichelhäher, Amseln und Elstern wurden schon gesehen, und natürlich Meisen, Meisen, Meisen. Und Eichhörnchen!